Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Werbeanzeige (169314) Diese Werbefläche kann gebucht werden

Wandern und bräteln auf dem Niederhorn

Murmeltiere, Rehe, Steinböcke, Kukucke - das Niederhorn ist vor allem bekannt für seine natürlichen Bewohner. Und es ist bekannt für sein einmaliges Panorama über dem Thunersee. 120 km Wanderwege und Bergwege gibt es in dieser wunderbaren Umgebung. Vom meistbegangenen Wanderweg im Niederhorn-Gebiet über die kleine zweistündige Wanderung bis zur knapp sechsstündigen Tour. Wir haben Ihnen zwei Wege zusammengestellt - mit Grillstellen unterwegs.

Bilder

Wandern und bräteln auf dem Niederhorn Wandern und bräteln auf dem Niederhorn Wandern und bräteln auf dem Niederhorn Wandern und bräteln auf dem Niederhorn Wandern und bräteln auf dem Niederhorn Wandern und bräteln auf dem Niederhorn
Niederhornbahn AG

Video

Informationen

Meistbegangener Wanderweg im Niederhorn-Gebiet
Dauer 2 Std., mit Feuerstellen
Der erste Teil der Wanderung verläuft oberhalb der Waldgrenze, mit freier Sicht auf den Thunersee und Eiger, Mönch und Jungfrau. Später führt der Weg durch einzelne Baumgruppen. Es ist möglich, dass Sie auf dieser Wanderung Adlern, Gämsen oder sogar Rehen begegnen. Der Weg verläuft durch Wald und Alpweiden.

Ausgangspunkt: Bergstation Niederhorn
Zielort: Beatenberg Station
Route: Niederhorn - Flösch - Vorsass - Bodenalp - Riedboden - Beatenberg Station
Dauer: 2 Std. (bis Vorsass 1 Std.)
Distanz: 5,3 km
Höhendifferenz: 840 m
Besonderes: ganzes Jahr begehbar
Feuerstellen: Entlang des Weges Sitzgelegenheiten und Feuerstellen
Restaurants: Am Ausgangspunkt Berghaus Niederhorn, unterwegs Bärgrestaurant Vorsass, diverse Restaurants in Beatenberg, in der Beatenbucht Seerestaurant Beatenbucht

Wanderung mit vielen Aussichten
Dauer 2 Std. 30 Min.
Im Mai finden Sie dem Weg entlang weite Krokusfelder und wenn Sie Glück haben, hören Sie den selten gewordenen Ruf des Kuckucks. Unterwegs stossen Sie auf das Hohseil-Seelein. Hier können Sie Bergmolche beobachten. Schon aus der Ferne sehen Sie die Alphütten des Oberburgfeld. Hier haben Sie zwischen Juli und August einfache Verpflegungsmöglichkeiten. Oder Sie können dem Senn bei der Käseherstellung über die Schultern schauen. Gegen Schluss führt ein relativ steiler Bergweg durch den Wald. Nach dem Wald sehen Sie den Dorfteil Waldegg und Spirenwald mit verschiedenen Restaurants. Sie können in Spirenwald das PostAuto zur Bahnstation oder direkt nach Interlaken nehmen oder wandern die letzten 30 Minuten bis zur Talstation Beatenberg.

Ausgangspunkt: Bergstation Niederhorn
Zielort: Beatenberg Spirenwald (oder mit 30 Minuten Verlängerung bis Talstation Beatenberg)
Route: Niederhorn - Oberburgfeld - Unterburgfeld - Spirenwald
Dauer: 2 St. 30 Min.
Distanz: 5,6 km
Gesamtabstieg: 830 m
Besonderes: Frühling, Sommer und Herbst begehbar
Restaurants: Am Ausgangspunkt Berghaus Niederhorn, Dorfteil Waldegg und Spirenwald mit verschiedenen Restaurants, diverse Restaurants in Beatenberg

Betriebszeiten der Niederhornbahn
April bis November

Zum Fahrplan

Preise
Zur Preisübersicht

Anreise
Mehrere Wege führen aufs Niederhorn. Sie können bequem mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Entweder bis Beatenbucht am Thunersee. Von dort bringt Sie die Standseilbahn zur Beatenberg Station. Oder Sie können auch gleich bis Beatenberg anreisen. Hier steigen Sie in die Gruppenumlaufbahn zum Niederhorn.

Hinfahrt bis Beatenbucht
Bus: STI Bus Nr. 21, Linie Thun–Interlaken Ost bis Haltestelle "Beatenbucht".

Auto: ab Thun in Richtung Gunten–Interlaken. Sie können Ihr Auto gleich bei der Niederhornbahn in der Beatenbucht im Parkhaus abstellen (kostenpflichtig).

Schiff: ab Thun oder anderen Schiffstationen entlang des Thunersees bis Schiffstation "Beatenbucht" und weiter mit der Standseil- und Gruppenumlaufbahn aufs Niederhorn.

Hinfahrt bis Beatenberg
Bus: PostAuto Nr. 101, Linie Interlaken West–Beatenberg bis "Beatenberg, Station".

Auto: ab Interlaken in Richtung Beatenberg Station. Sie finden Parkplätze bei der Niederhornbahn oder im Parkhaus Beatenberg Lood (kostenpflichtig).

Kontakt
Niederhornbahn AG
Sahli 66a
3803 Beatenberg

Auf der Karte anzeigen

Telefon: +41338410841
Weitere Informationen im Themen Special:

News

NEU Gratweg auf dem Niederhorn

Der neue Gratweg auf dem Niederhorn über dem Thunersee bietet einrückliche Tiefblicke, lehrreiche Einblicke und traumhafte Rundblicke! Er wurde Mitte August 2020 eröffnet. Der gut gesicherte Gratweg v... Weiterlesen

Sonderangebot / Aktion

Frühaufsteher Ticket am Niederhorn

Morgenstund hat Gold im Mund. Am Niederhorn bedeutet das, dass Sie als erste Gäste des Tages zu einem vergünstigten Tarif auf das Niederhorn fahren. Retourfahrt Beatenbucht – Niederhorn (späteste Abfa... Weiterlesen

Weitere Ausflugsideen

Hasen-, Reh- und Luchspfad am Niederhorn – für Kinder, Eltern, Grosseltern

Der Alpen-OL am Niederhorn bringt allen Generationen grossen Spass. Spannende Suche und gewiefte Orientierung sind gefragt. Auf 1950 Meter über Meer, zwischen Niederhorn und Vorsass, stehen drei unter... Weiterlesen

Geführte Wildbeobachtung – Steinbock-Kolonien am Niederhorn

Magische Momente frühmorgens! Am Niederhorn können Sie geführte Wildbeobachtungen unternehmen. Ein ortskundiger Wildtierspezialist führt Sie zu den Steinbockkolonien und erklärt Ihnen vieles über dies... Weiterlesen

Kick für Gross und Klein: Trotti-Biken am Niederhorn

Der Kick für Gross und Klein schlechthin sind die beliebten Abfahrten mit den Trotti-Bikes von Vorsass, der Mittelstation der Niederhornbahn, nach Beatenberg. Speziell: Es gibt auch Kindertrottis für... Weiterlesen

Sonntags-Brunch auf dem Niederhorn

Auf 1950 Meter über Meer, hoch über dem Thunersee, können Sie jeweils sonntags mit einem währschaften Brunch in den Tag starten. Buchen Sie möglichst frühzeitig Ihren Tisch im modernen Berghaus Nieder... Weiterlesen

Abendfahrt auf das Niederhorn – mit Älpler-Buffet im Berghaus

Sonnenuntergang auf dem Niederhorn. Ein Abend-Erlebnis für Geniesser. Jeden Freitag und Samstag von Anfang Juli bis Ende September erleben Sie einen milden Sommerabend auf dem Niederhorn. Das Berghaus... Weiterlesen

Gratweg auf dem Niederhorn

Der Gratweg auf dem Niederhorn über dem Thunersee bietet einrückliche Tiefblicke, lehrreiche Einblicke und traumhafte Rundblicke! Der gut gesicherte Rundweg entlang des Niederhorngrats verbindet wunde... Weiterlesen