Ausflugsziel
Alter Maultierpfad zum höchsten Glockenturm: Via delle Vose
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Alter Maultierpfad zum höchsten Glockenturm: Via delle Vose
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Alter Maultierpfad zum höchsten Glockenturm: Via delle Vose
Werbeanzeige Diese Werbefläche kann gebucht werden

Alter Maultierpfad zum höchsten Glockenturm: Via delle Vose

Die Wanderung über die "Via delle Vose" führt Sie von Loco zum kleinen Dorf Intragna und zum höchsten Glockenturm des Tessins. Die Bauern des Onsernonetals sind im Mittelalter diesen alten Maultierpfad gegangen, um sich im Hafen von Ascona oder auf dem Markt von Locarno für Tauschgeschäfte einzufinden. Die Via delle Vose befindet sich im Verzeichnis der historischen Kommunikationswege der Schweiz. Sie treffen auf dem Weg auf viele historische Zeugnisse.

Bilder

Via delle Vose Via delle Vose Via delle Vose

Video

Informationen

In der Nähe von: Loco ist ca. 14 km von Locarno entfernt
Ausgangspunkt: Loco
Ziel: Intragna

Geeignet für: Erwachsene, Hunde
Länge: 6,01 km
Dauer: 3 Std. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Höchster Punkt: 668 m
Gesamtanstieg: 314 m
Gesamtabstieg: 644 m

Route
Sie starten in Loco. Sie können dort auch noch das Museum des Onsernonese (völkerkundliche, historische und künstlerische Funde aus dem Tal) oder das Atelier Pagliarte (eine Originalwerkstatt für Kunsthandwerk aus Stroh) besuchen. Sie kommen durch die Ortsteile Niva und Vosa, vorbei an terrassierten Gebieten mit traditionellen Trockenmauern. In Niva, in der Nähe des Isorno, können Sie sogar eine Hebelpresse aus dem 16. Jahrhundert sehen, die für die Weintraubenkelter verwendet wurde, sowie terrassierte Weinberge, wo heute ein vorzüglicher biologischer Wein produziert wird.

Nach Vosa führt der Weg ungefähr einen Kilometer weiter bergauf und dann wieder hinunter in Richtung Pila und schliesslich in den alten Hauptort Intragna. Es lohnt sich der Umweg über Pila, ein charakteristisches Grüppchen von antiken Häusern und renovierten Bauernhäusern auf einer sonnigen grünen Terrasse mit Blick auf Intragna, dem Tor zu den Centovalli. Die Tour endet in Intragna, einem Ort voller Sehenswürdigkeiten, berühmt vor allem für den Glockenturm der Kirche San Gottardo, mit seinen 65 Metern Höhe der höchste des Tessins.

Wanderbeschrieb PDF

Tipps

  • Wanderschuhe
  • Sonnenkappe
  • Wasserflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderkarte
  • Kompass
  • Fotoapparat
  • Essen
Kontakt
Ascona-Locarno Turismo
Piazza Stazione
6600 Locarno

Auf der Karte anzeigen

Telefon: +41848091091

Zusätzliche Informationen zu Alter Maultierpfad zum höchsten Glockenturm: Via delle Vose
Region: Tessin Loco
Saison: Sommer
Stichwörter zu diesem Artikel: Maultierpfad, Via delle Vose
Ausflugsidee: Tessin Centovalli

Weitere Informationen im Themen Special:

Weitere Ausflugsideen

Monte Comino

Auf den Monte Comino auf 1200 Meter über Meer gelangen Sie von Verdasio im Centovalli aus. Von der Bergstation in Monte Comino aus gibt es einen Panoramaweg, der rund eine Stunde dauert. Auf dem Monte... Weiterlesen

Das Centovalli – Tal der hundert Täler

Im Centovalli können Sie wandern in schönster Natur, idyllische Dörfchen entdecken und mit Seilbahnen die umliegenden Berge erklimmen. Für Erwachsene und auch für Familien ein herrlicher Ausflug. “Cen... Weiterlesen

Rasa – nur zu Fuss oder mit der Seilbahn erreichbar

Rasa ist ein auf einer Naturterrasse gelegener Weiler im Centovalli im Tessin. Ein Dörfchen, das nur zu Fuss oder von Verdasio aus mit der Seilbahn erreichbar ist. Die Geschichte des Weilers geht bis... Weiterlesen

Scroll Up