Diese Werbefläche jetzt buchen
Diese Werbefläche jetzt buchen
Diese Werbefläche jetzt buchen
Diese Werbefläche jetzt buchen

    Ferne Epochen sinnlich nachfühlen Historisches Museum Thurgau Historisches Museum Thurgau Historisches Museum Thurgau Dialoge, Geräusche, Lichtspiele Animationen und inszenierte Schlossräume erwarten Sie

Bilder © Historisches Museum Thurgau

Ferne Epochen sinnlich nachfühlen – Historisches Museum Thurgau

Schloss Frauenfeld steht gleich zweimal im Brennpunkt des mittelalterlichen Weltgeschehens. Mit dem Konzil ab 1414, dann hundert Jahre später mit der Reformation, spielen sich hier dramatische Szenen ab. Das Historische Museum Thurgau entführt seine Gäste in die faszinierende Welt der Adligen, Ritter und Klöster, die im Sturm der Reformation zu Ende geht.

Anfragenwww.Historisches-Museum.tg.ch
Anfragen
Bilder
Dialoge, Geräusche, Lichtspiele Animationen und inszenierte Schlossräume erwarten Sie Ferne Epochen sinnlich nachfühlen Historisches Museum Thurgau Historisches Museum Thurgau Historisches Museum Thurgau

Animationen und inszenierte Schlossräume
Spielerisch aufbereitete Animationen, atmosphärisch inszenierte Schlossräume und ein lehrreicher Rundgang vermitteln Jung und Alt geschichtliches Wissen über das Spätmittelalter, als Schloss Frauenfeld zweimal im Brennpunkt des Weltgeschehens stand.

Dialoge, Geräusche, Lichtspiele
Heutige Besucher können die bewegende Zeit zwischen dem Konzil 1414 und der Reformation 1517 sinnlich nachfühlen, begleitet von vier Schlossfiguren, die mit fesselnden Dialogen, Geräuschen und Lichtspielen die ferne Epoche lebendig machen.

Multimedialer Rundgang
Der prächtige Schmuck des Mittelalters steht auf dem multimedialen Rundgang durch die moderne Ausstellung der neuen Schlichtheit der Reformation gegenüber. Aufschluss über die geschichtlichen Hintergründe bieten die Führungen, Workshops und Veranstaltungen.

Neues Führungsthema: Zankapfel Thurgau und die Reformation

Schaudepot St. Katharinental
Das Historische Museum Thurgau ist ein Museum mit zwei Schauplätzen: Mittelalterliche Atmosphäre im Schloss Frauenfeld und Eintauchen in das Thurgauer Landleben vergangener Tage im Schaudepot St. Katharinental. Eine Führung im Schaudepot St. Katharinental umfasst einen Gesamtrundgang oder wahlweise einzelne Themenbereiche. Auf Voranmeldung. Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Schloss Frauenfeld
Dienstag–Sonntag, 13–17 Uhr
Montag geschlossen
Karfreitag, Ostermontag, Auffahrt, Pfingstmontag, 1. August geöffnet
Eintritt frei

Schaudepot St. Katharinental
Das Schaudepot öffnet seine Tore das ganze Jahr – allerdings nur auf Voranmeldung.
Für einen Besuch in diesem historischen Gebäude wird warme Kleidung empfohlen.

Preise

Preise
Der Eintritt in das Historische Museum Thurgau ist gratis.

Führungen Schloss Frauenfeld:
Kosten pro Führung während den Öffnungszeiten, 14 bis 17 Uhr: CHF 150.–
Max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Für Führungen ausserhalb der regulären Öffnungszeiten Zuschlag von CHF 100.-

Führungen Schaudepot:
Kosten pro Führung: CHF 150.–
Max. Teilnehmerzahl: ca. 50 Personen

Adresse

Adresse
Historisches Museum Thurgau
Schloss Frauenfeld
8500 Frauenfeld

Telefon +41 58 345 73 80
Auskunft Führungen +41 52 202 73 19

Anfragenwww.Historisches-Museum.tg.ch

6. Mai 2017
bis 7. Mai 2017

Reise in eine vergangene Zeit – Tag der offenen Tür

Am 6./7. Mai 2017 öffnet das Schaudepot St. Katharinental, das sonst nur nach Vereinbarung besichtigt werden kann, seine…

Reise in eine vergangene Zeit – geführter Rundgang für Gruppen

CHF 150.- pro Gruppe

Warum waren die Thurgauer Bauern in der ersten Hälfte des 19…

Anreise / Karte

Anreise Schloss Frauenfeld
Mit dem Auto: 30 Minuten von Zürich A1/A7 Ausfahrt Frauenfeld-West oder 20 Minuten von Konstanz A7 Ausfahrt Frauenfeld-Ost in Richtung Zentrum, Parkplätze Marktplatz oder Promenadenstrasse.

Mit dem öffentlichen Verkehr: An der Intercity-Strecke Romanshorn-Genf bis Bahnhof Frauenfeld, 5 Minuten Fussweg in Richtung Altstadt.

Anreise Schaudepot
Mit dem Auto: Parkplätze entlang der Franzosenstrasse (Zufahrt zum Klinikgebäude von Diessenhofen her).

Mit dem öffentlichen Verkehr: SBB-Haltestelle St. Katharinental: ca. 10 Minuten Fussweg. SBB-Haltestelle Diessenhofen: ca. 15 Minuten Fussweg.


Diesen Ausflugsziele.ch Artikel teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Slow Slopes – gemütlich skifahren
Slow Slopes – gemütlich skifahren
Slow Slopes – gemütlich skifahren
Slow Slopes – gemütlich skifahren
Kronberg – Spaziergang oder Winterwanderung im Schnee
Kronberg – Spaziergang oder Winterwanderung im Schnee
Kronberg – Spaziergang oder Winterwanderung im Schnee
Kronberg – Spaziergang oder Winterwanderung im Schnee
Basel im Winter
Basel im Winter
Basel im Winter
Basel im Winter