Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Werbeanzeige (169314) Diese Werbefläche kann gebucht werden

Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster

Region: Ostschweiz Elm

Das Martinsloch im UNESCO Welterbe Sardona ist ein 22 Meter hohes und 19 Meter breites Felsenfenster, welches durch die Glarner Hauptüberschiebung entstanden ist. Zwei Mal im Jahr, nämlich Mitte März und Ende September, bietet sich Ihnen ein besonderes Highlight: Die Sonne scheint kurz vor ihrem eigentlichen Aufgang durch das Loch direkt auf den Kirchturm von Elm!

Bilder

Das Martinsloch – berühmtes Felsenfenster Ferienregion Elm – ältestes Wildschutzgebiet Europas Ferienregion Elm – Rundwanderung oder Höhenweg Das Martinsloch – im UNESCO Welterbe Sardona Ferienregion Elm – im UNESCO Welterbe Sardona Ferienregion Elm – traumhafte Wanderwege
Fotos © Ferienregion Elm

Video

Informationen

Zweieinhalb Minuten
Die Erscheinung dauert nur etwa zweieinhalb Minuten: dann verschwindet die Sonne, um etwa zehn Minuten später endgültig aufzugehen. Kurz vor und nach dem Durchscheinen durch das Loch, besonders bei dunstigem Wetter, wird das Sonnenlicht als ein deutlich sichtbarer, fünf Kilometer langer Strahl sichtbar. Dieses Highlight und vieles mehr lassen sich auf den zahlreichen Wanderungen in der Elm Ferienregion entdecken.

Geführte Bergtour zum Martinsloch
Der Gedanke, selber einmal in diesem einmaligen Felsenfenster Martinsloch zu stehen klingt sehr verlockend. Die Route dahin ist aber für weniger geübte Berggänger anspruchsvoll und sollte mit einem ortskundigen Bergführer absolviert werden. Eine gewisse Grundkondition sollte ausserdem vorhanden sein. Weitere Informationen oder per Telefon +41 55 642 52 52

Sonnenspektakel
Zu den aktuellen Daten

Anreise
Mit dem Auto: Ab Zürich oder Chur entlang der A3 bis Ausfahrt 44 (Niederurnen). Anschliessend der Hauptstrasse durchs Glarnerland folgen und die Beschilderung für die einzelnen Ferienorte beachten. Zürich-Elm ca. 1 Std. Gratis-Parkplätze bei den Bergbahnen vorhanden.

Mit dem öffentlichen Verkehr: Ab Zürich oder Chur mit dem Zug in Richtung Ziegelbrücke. Am Bahnhof Ziegelbrücke umsteigen in den Regionalzug nach Glarus, Mitlödi, Schwanden, Linthal. In Schwanden umsteigen in einen Linien-Bus der Autobetrieb Sernftal AG, der Sie zur gewünschten Haltestelle bringt.

Kontakt
Elm Ferienregion
Obmoos
8767 Elm

Telefon: +41556425252
E-Mail: info@elm.ch

"Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster" auf der Karte

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Routenplaner

Zusätzliche Informationen zu Das Martinsloch – das berühmte Felsenfenster
Region: Ostschweiz Elm
Saison: Sommer
Stichwörter zu diesem Artikel: Martinsloch, Sardona, Sonnenspektakel, UNESCO Welterbe
Ausflugsidee: Glarnerland Elm

Weitere Ausflugsideen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!