Glarnerland - schneereiches WintersportgebietGlarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland - schneereiches WintersportgebietGlarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland - schneereiches WintersportgebietGlarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland - schneereiches WintersportgebietGlarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland - schneereiches WintersportgebietGlarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland - schneereiches WintersportgebietGlarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland - schneereiches WintersportgebietGlarnerland – schneereiches Wintersportgebiet

Fotos © Glarnerland, Ferienregion Elm, Braunwald-Klausenpass Tourismus AG

Glarnerland – schneereiches Wintersportgebiet


Der Schnee gehört zum Glarnerland wie der Schabziger. Wussten Sie, dass das autofreie Braunwald zu den schneereichsten Wintersportgebieten der Schweiz gehört? Bekannte und beliebte Schneesportgebiete wie Elm, Braunwald und Kerenzerberg-Mullern/Fronalp sind nur eine Stunde von Zürich entfernt. Die Infrastruktur ist gut ausgebaut und leistungsfähig, sodass hier keiner Schlange stehen muss.

Anfragenwww.glarnerland.ch
Anfragen
Bilder
Glarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland – schneereiches Wintersportgebiet Glarnerland – schneereiches Wintersportgebiet

Nur wenige Regionen sind so vielfältig und kontrastreich wie das Glarnerland. Umgeben von der beeindruckenden Bergwelt treffen reizvolle Gegensätze aufeinander: Hier die traditionsreiche Industriekultur, dort die erhabene Bergwelt mit dem UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona, welches mit der Glarner Hauptüberschiebung die Entstehungsgeschichte der alpinen Bergwelt wunderbar aufzeigt.

Bekannte Namen gibt es im Glarnerland noch und noch: Das Elmer Citro liebt jedes Kind, berüchtigt im wahrsten Sinne ist der würzige Schabziger, legendär die Skisportikone Vreni Schneider. Übrigens: Das weltberühmte Bircher-Müesli trat seinen Siegeszug von Braunwald aus an. Trotzdem geht es hier immer noch sehr bodenständig und familiär zu. So kehrt man – auch schon nach einem Tag – völlig entspannt in den Alltag zurück.

Adresse

Kontakt
Touristinfo Glarnerland
Raststätte A3
8867 Niederurnen
Tel. +41 (0)55 610 21 25

Anfragenwww.glarnerland.ch

Anreise / Karte

Anreise: „Wie dr Blitz im Zigerschlitz“
Das Glarnerland ist in einer knappen Stunde ab Zürich erreichbar:
Mit dem Auto: ab Zürich Autobahn A3 Richtung Chur, Ausfahrt Niederurnen; Reisezeit bis Glarus: 59 Min.
Mit dem öffentlichen Verkehr: mit dem Glarner Sprinter ab Zürich Hauptbahnhof (Abfahrt ab 07.40 h alle 2 Std.) ohne Umsteigen bis Glarus, 57 Min. Reisezeit. Samstag/Sonntag direkte Bahnverbindung von Zürich HB bis nach Linthal



Ausflugs- und Ferien-Destinationen-Specials:

Glarnerland im Winter


Region: Ostschweiz
Saison: Winter
Stichwörter zu diesem Artikel:


Verwandte Themen:


Diesen Ausflugsziele.ch Artikel teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Locarno on Ice – eine märchenhafte Piazza Grande
Locarno on Ice – eine märchenhafte Piazza Grande
Locarno on Ice – eine märchenhafte Piazza Grande
Locarno on Ice – eine märchenhafte Piazza Grande
Silvester in der Schweiz
Silvester in der Schweiz
Silvester in der Schweiz
Silvester in der Schweiz
Thun-Panorama im Winter – ältestes Rundbild der Welt
Thun-Panorama im Winter – ältestes Rundbild der Welt
Thun-Panorama im Winter – ältestes Rundbild der Welt
Thun-Panorama im Winter – ältestes Rundbild der Welt