Wir arbeiten gerade an dieser Seite. Danke für Ihr Verständnis. Versuchen Sie es bitte zu einem späteren Zeitpunkt wieder.
Werbeanzeige (171870)
Diese Werbefläche kann gebucht werden!

Langlauf im Safiental in der Surselva

Auf 1’694 Metern Höhe liegt der Weiler Thalkirch im hinteren Safiental. Hier beginnt die acht Kilometer lange Langlaufloipe. Es besteht eine klassische Spur oder Skating-Piste. Sie drehen hier Ihre Runden vor einer traumhaften Bergkulisse.

Schlitteln am TITLIS: 3500 Meter bis Engelberg

Am TITLIS schlitteln Sie von der Gerschnialp hinunter nach Engelberg. Die Schlittelbahn erstreckt sich über 3500 Meter Länge und weist 250 Meter Höhenunterschied auf. Richtig Schub ist also angesagt! Übrigens: Mit dem Schlittelpass können Sie so oft fahren wie Sie möchten: Im Schlittelpass sind unlimitierte Bergfahrten von Engelberg zur Gerschnialp inbegriffen und zusätzlich können Sie mit der Gondelbahn einmal bis zum Restaurant Trübsee hinauf und zurück nach Engelberg fahren.

Winterwandern und Schneeschuhlaufen am TITLIS

Am TITLIS können Sie sich durch glitzernde Schneefelder und märchenhafte Tannenwälder auf den Weg machen: Rund 50 Winterwanderweg Kilometer stehen Ihnen insgesamt inklusive Umgebung Engelberg zur Verfügung. Wie wär’s mit der knapp 2-stündigen Winterwanderung ab Gerschnialp nach Untertrübsee. Wer’s kürzer mag, entscheidet sich für die Tour Obertrübsee–Hüethütte–Trübsee Station. An den Hängen des TITLIS locken zudem zwei schöne Schneeschuh-Trails.

Winterwanderung Drumlin-Moorlandschaft

Von Hinwil nach Feldbach im Zürcher Oberland führt die knapp 14 Kilometer lange Winterwanderung. Sie dauert rund 4 Stunden. Höhepunkt der Wanderung bildet die Drumlinlandschaft – eine vor Tausenden von Jahren entstandene Moorlandschaft. Sie ist mit ihrer schützenswerten Fauna und Flora von nationaler Bedeutung.

Langlauf-Paradies Val-de-Travers: teils sibirische Gebiete

Im Val-de-Travers oberhalb von Neuenburg finden Sie rund 300 Kilometer Langlaufloipen. Ob als Skater oder klassische Langläuferin – geniessen Sie dieses Langlauf-Paradies. Es birgt auch teils „sibirische“ Gebiete rund um La Brévine. Erkunden Sie das Hochland in seiner stillen weissen Umgebung und bewundern Sie die Rundsicht auf die Alpen und das Jura-Massiv. In den Tälern treffen Sie auf typische Dörfer und die Wälder vermitteln mit ihren dichten Tannen den Eindruck vom hohen Norden.

Winterwanderung im Unterland: Dübendorf – Mönchaltorf

Im Grossraum Zürich gibt es schöne Winterwanderungen. Eine der längeren ist diejenige von Dübendorf (440 m ü.M.) nach Mönchaltorf (442 m ü.M.). Rund vier Stunden sind Sie unterwegs, 16 Kilometer misst die Route. Der Weg wird von verschiedenen Gewässern gesäumt: Zuerst wandern Sie entlang der Glatt, danach folgt der Greifensee und schliesslich geht’s dem Aabach entlang nach Mönchaltorf.

Winterwandern am Hasliberg

Winterwandern wenn es bei jedem Schritt so schön knirscht… himmlisch. Am Hasliberg erwarten Sie rund 25 km präparierte Winterwanderwege. Die Wege sind pink markiert. Bleiben Sie während Ihren Wanderungen auf den gesicherten und markierten Winterwanderwegen. Die Wanderzeiten können je nach Schneebeschaffenheit variieren.

Schneeschuhlaufen am Hasliberg

Geniessen Sie am Rande des Schneesportgebiets Meiringen-Hasliberg die Nähe zur Natur. Sie wandern auf der signalisierten Schneeschuh-Route, die von Mägisalp nach Bidmi führt. Es geht durch verschneite Wälder und vorbei an einer kleinen Grillstelle und dem Alphittli Gummen. Sie können die Schneeschuhtour auf Wunsch auch unter fachkundiger Führung unternehmen.

Fatboy E-Scooter – auch im Winter

Warm anziehen und rauf auf den Fatboy Elektro-Scooter! Unternehmen Sie eine Tour an der frischen Winterluft – zu zweit, mit der ganzen Familie oder mit Freunden. Der Fatboy Scooter ist Velo und Motorrad zugleich. Sie fahren auf dem Veloweg durch die Landschaft und halten, wo Sie möchten – zum Beispiel um einen Schneemann zu bauen oder für eine kleine Schneeballschlacht…

Skitouren-Klassiker: Umrundung der Madrisa

Seit Jahrzehnten gilt diese Skitour als Klassiker: Die Umrundung der Madrisa. Die Tagestour führt Sie von der Schweiz nach Österreich und wieder zurück. Während knapp sieben Stunden erleben Sie traumhafte Abfahrten auf abwechslungsreichen Hängen. Ein beeindruckendes Naturerlebnis. Auf Skitouren sind Sie alpinen Gefahren ausgesetzt. Lassen Sie sich von einem Bergführer begleiten.

Aussichtsreich: Felsenegg über dem Zürichsee

Sie gilt als eine von Zürichs schönsten Aussichten: Die Aussicht von der Felsenegg. In fünf Minuten schweben Sie ab Adliswil hinauf auf 803 Meter über Meer. Oben erwarten Sie das Ausflugsrestaurant Felsenegg und schöne Winter-Spaziergänge oder -Wanderungen.

Madrisa-Land: Schnee-Spass für die Kleinsten

Junge Ski-Hasen aufgepasst: In den Kinder-Schneeparks Madrisa-Land und Madrisa-Park steht ein grosszügiges Übungsgelände für Euch bereit. Auf vier verschiedenen Zauberteppichen könnt Ihr Euch nach oben befördern lassen. Es gibt sogar Race Park und Kindercross! Wer lieber Fun-Geräte ausprobiert: Mit 20 Funridern können die Kinder im Madrisa-Land durch den Schnee gleiten. Mit gültigem Bergbahnticket ist der Eintritt kostenlos.

Neue Schneeschuh-Touren: im Davoser Talboden

Beim Schneeschuh Wandern abseits des Rummels lässt sich schön Abstand halten. Ein Naturerlebnis also, das sich auch ganz besonders in Covid-19-Zeiten eignet. Der Sport ist gefragt wie nie. In Davos sind auf die Saison 2020/21 neue Schneeschuh-Routen im Talboden entstanden. Sie sind zwischen drei und fünf Kilometern lang und auch mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Für die Verpflegung zwischendurch befinden sich Restaurants entlang der Strecke.

Bergrestaurant Madrisa-Alp

Direkt bei der Bergstation auf Madrisa befindet sich das moderne, grosszügige Selbstbedienungs-Restaurant Madrisa-Alp. Von der sonnigen Terrasse aus können Sie Ihren Blick auf das Madrisa-Land und die umliegende Bergwelt schweifen lassen. Das Bergrestaurant lässt auch Familien-Herzen höher schlagen, denn Sie finden hier Spielecken, Kindersitze, Kindergeschirr, spezielle Menus für die kleinen Gäste und die bekannte Familienschüssel für die ganze Familien-Bande.

Schlittelvergnügen auf Madrisa

Eins, zwei, drei… los geht’s bei der Bergstation der Madrisa-Gondelbahn. Die Schlittelbahn erstreckt sich über eine Länge von 8,5 km hinunter nach Saas. Fahrzeit ungefähr 30 Minuten. Zurück zur Talstation in Klosters Dorf gelangen Sie mit dem Bus ab dem Dorfplatz Saas. Schlitten können Sie im Intersport Madrisa bei der Bergstation mieten. Die Rückgabe erfolgt bei der Talstation der Klosters-Madrisa Bergbahnen.

Fondue-Chalet in Heiden: einkehren beim Sternekoch

Wenn der Sternekoch Tobias Funke die Caquelons im Fondue-Chalet auf den Herd stellt, heisst es nicht einfach nur heisser Käse, sondern crèmiges, zartschmelzendes Fondue. Bereits im Sommer geht der Sternekoch gemeinsam mit dem Käselieferanten seines Vertrauens auf die Alp zum Käsen. Hier kauft er die grossen Mengen Käse ein, die er dann bis zur Saison reifen lässt. Neben dem Fondue Klassiker moitié-moitié finden sich weitere Mischungen auf der Menukarte: Kräuter, Pfeffer, Appenzeller, Tomate oder ein Trüffel-Käsefondue. Es gibt auch rezentes, frisch geschabtes Raclette mit Bergkartoffeln.

Auf Madrisa: Winterwandern fernab von Menschenmassen

Auf Madrisa auf 1884 Meter Höhe lässt sich die Ruhe der Natur und ein herrliches Panorama geniessen. Es erwarten Sie 4 km präparierte Wanderwege und ein wunderbarer Blick auf Klosters und das Prättigau. Die beiden Routen von der Bergstation zur Mässplatte und zum Zügenhüttli sind mit gutem Schuhwerk problemlos begehbar.

Erlebniswelt House of Läderach

Seit November 2020 erleben Sie Schokoladengenuss live: Im neuen House of Läderach am Fusse der Glarner Alpen in Bilten. Freuen Sie sich, frische handgefertigte Schokolade zu geniessen. Entdecken Sie in der neuen Erlebniswelt, auch sonntags, wie die Frische in die Läderach Schokolade kommt! Sie können den Profis über die Schultern schauen, einen genüsslichen interaktiven Rundgang bestreiten oder gleich selbst zum Chocolatier werden. Ihre Kreativität ist gefordert: Ob im Walk-In Atelier beim Entstehen Ihrer ganz eigenen Schokoladentafel oder in den lehrreichen Kursen für Einzelpersonen oder Gruppen.

Langlauf auf dem idyllischen Hochmoor Hasler

Die klassischen sowie skating Loipen auf dem Hochmoor Hasler an der Lenk bieten viel mehr als nur Langlauf: Spannende und abwechslungsreiche Landschaften von den bizarren Gryden bis hin zu Albristhorn und Spilgerten. Die Benutzung der Höhenloipe ist kostenlos – ein gültiges Bergbahnticket für die Gondelbahn Betelberg genügt. Übrigens: Die Höhenloipe ist besonders im Frühling ein absolutes Highlight: Bei angenehmen Temperaturen herrschen auf dem Hasler Moor jeweils noch Top-Schneeverhältnisse für den Langlauf.

Schweizer Käse Pass: Käseland Schweiz entdecken

Entdecken Sie das Käseland Schweiz neu mit dem Schweizer Käse Pass. Wer beim Besuch der Schaukäsereien den Käse Pass vorweist, profitiert von vielen Vorteilen: vergünstigten Eintritten, Rabatten beim Einkauf von Käse oder Vergünstigungen im Restaurant. Der Schweizer Käse Pass gilt in den fünf Schaukäsereien: Appenzeller® Schaukäserei, Emmentaler Schaukäserei, La Maison du Gruyère, La Maison de la Tête de Moine und in der Käserei Engelberg. Bei Besuch von mindestens vier der fünf Schaukäsereien können Sie an einem Wettbewerb teilnehmen.

Schlittelspass für alle – am Lenker Hausberg

Am Betelberg kommen Schlittler auf ihre Kosten. Zwei täglich präparierte Wege stehen den Rodlern auf dem Betelberg zur Verfügung für rasante und auch gemütliche Abfahrten. Kein eigener Schlitten? Kein Problem – Sie können traditionelle Holzschlitten, Plastik-Bobs und Rennschlitten an der Bergstation Leiterli mieten.

Ausflugsziele.ch ®