Jahresthema auf Schloss Frauenfeld
Werbung
Werbung

Bartli & Most. Landvögte im Fokus

2019 widmet sich das Historische Museum Thurgau der Herrschaftszeit der Landvögte: „Bartli & Most. Landvögte im Thurgau“. Mit Führungen, Vorträgen, Workshops, Museumshäppli, Konzert und Comedy wird das Thema während der ganzen Saison vertieft. Seien Sie dabei an einem spannenden Event auf Schloss Frauenfeld!

Hier geht’s zum Veranstaltungsprogramm

Hintergrund
Von 1534 bis 1798 verwalteten die eidgenössischen Landvögte den Thurgau von Schloss Frauenfeld aus. Die fremden Herren kamen oft aus der Innerschweiz oder aus Zürich und wussten trotzdem, wo der Bartli den Most holt. Das Mächtegleichgewicht zwischen der Schweizer Tagsatzung, den regionalen Gerichtsherren und den Frauenfelder Amtsträgern war schwer zu halten – eine Zeitspanne von höchster Brisanz für die Gemeine Herrschaft Thurgau.

Kontakt
Historisches Museum Thurgau
Schloss Frauenfeld
8500 Frauenfeld

Telefon +41 58 345 73 80
historisches.museum@tg.ch

historisches-museum.tg.ch

Bilder © Historisches Museum Thurgau

Bilder

Jahresthema auf Schloss Frauenfeld

Weitere Ausflugsideen

Ferne Epochen sinnlich nachfühlen – Historisches Museum Thurgau

Schloss Frauenfeld steht gleich zweimal im Brennpunkt des mittelalterlichen Weltgeschehens. Mit dem Konzil ab 1414, dann…

Ferne Epochen sinnlich nachfühlen – Historisches Museum Thurgau

Schloss Frauenfeld steht gleich zweimal im Brennpunkt des mittelalterlichen Weltgeschehens. Mit dem Konzil ab 1414, dann…

Gruppenausflüge

Reise in eine vergangene Zeit – geführter Rundgang für Gruppen

CHF 150.- pro Gruppe

Warum waren die Thurgauer Bauern in der ersten Hälfte des 19…

Reise in eine vergangene Zeit – für Gruppen

CHF 150.- pro Gruppe

Warum waren die Thurgauer Bauern in der ersten Hälfte des 19…

Zusätzliche Informationen:

Historisches Museum Thurgau

Saison: Sommer, Winter
Stichwörter zu diesem Artikel:
Comedy, Kulturführung, Schloss Frauenfeld, Vortrag, Workshop
Verwandte Themen: Burgen / Schlösser, Museen

Diesen Ausflugsziele.ch Artikel teilen:

Facebook

twitter

google_plus

pinterest