Ausflugsziel
Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Zum Inhalt
Ausflugsziel
Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Werbeanzeige (169314) Diese Werbefläche kann gebucht werden

Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind

Region: Ostschweiz Braunwald, Elm, Glarus, Niederurnen

Andere sind grösser, doch nur wenige Regionen sind so vielfältig und kontrastreich wie das Glarnerland. Umgeben von der beeindruckenden Bergwelt treffen reizvolle Gegensätze aufeinander: Hier die traditionsreiche Industriekultur, dort die erhabene Bergwelt mit dem UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona, welches mit der Glarner Hauptüberschiebung die Entstehungsgeschichte der alpinen Bergwelt wunderbar aufzeigt.

Bilder

Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Fotos © Glarnerland, Ferienregion Elm, Braunwald-Klausenpass Tourismus AG

Informationen

Bekannte Namen
Das familienfreundliche Braunwald, Elm und das Martinsloch oder der pittoreske Klöntalersee: Im Glarnerland gibt es nicht nur viel Faszinierendes sondern auch Unbekanntes zu entdecken. Und bekannte Namen gibt es noch und noch: Das Elmer Citro liebt jedes Kind, berüchtigt im wahrsten Sinne ist der würzige Schabziger, legendär die Skisportikone Vreni Schneider. Übrigens: Das weltberühmte Bircher-Müesli trat seinen Siegeszug von Braunwald aus an. Trotzdem geht es hier immer noch sehr bodenständig und familiär zu. So kehrt man - auch schon nach einem Tag - völlig entspannt in den Alltag zurück.

Ausgewählte Sommer-Erlebnisse im Glarnerland
Wer in der warmen Jahreszeit seine Freizeit aktiv in der Natur geniessen will, der ist im Glarnerland genau richtig. Die einen spazieren auf einem der vielen Themenwanderwege, baden oder fischen. Die anderen biken, wandern, schwimmen, klettern oder fliegen mit dem Gleitschirm. Und falls die Sonne ausnahmsweise nicht scheinen sollte, gibt es viele traditionsreiche Fabriken und Museen zu besichtigen. Zum Programm Industriespionage

Anreise: "Wie dr Blitz im Zigerschlitz"
Das Glarnerland ist in einer knappen Stunde ab Zürich erreichbar:
Mit dem Auto: ab Zürich Autobahn A3 Richtung Chur, Ausfahrt Niederurnen; Reisezeit bis Glarus: 59 Min.
Mit dem öffentlichen Verkehr: mit dem Glarner Sprinter ab Zürich Hauptbahnhof (Abfahrt ab 07.40 h alle 2 Std.) ohne Umsteigen bis Glarus, 57 Min. Reisezeit.

Kontakt
Touristinfo Glarnerland
Raststätte A3
8867 Niederurnen

Auf der Karte anzeigen

Telefon: +41556102125

Zusätzliche Informationen zu Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind
Saison: Sommer
Verwandte Rubriken:
Stichwörter zu diesem Artikel: Glarnerland
Ausflugsidee: Glarnerland

"Glarnerland – wo Falten gern gesehen sind" auf der Karte

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!