Wir arbeiten gerade an dieser Seite. Danke für Ihr Verständnis. Versuchen Sie es bitte zu einem späteren Zeitpunkt wieder.
Werbeanzeige (171870)
Diese Werbefläche kann gebucht werden!

Schloss Romont – der Glaskunst verschrieben

Schloss Romont liegt auf einem Hügel. Es prägt zusammen mit der Stiftskirche, der Ringmauer und den Häusern des mittelalterlichen Städtchens das pittoreske Stadtbild von Romont. Seit 1981 beherbergt das Schloss das Vitromusée Romont, das ganz der Glaskunst gewidmet ist. Hier finden sich sämtliche Aspekte der Glaskunst, von der Glasmalerei, Hinterglasmalerei bis zu Glasobjekten, grafischen Arbeiten, Werkzeugen, Materialien bis zu Fragmenten alter Glasmalereien. Kurz: Diese umfassende Glaskunst macht aus Schloss Romont einen einzigartigen Ort in der Schweiz.

Schloss Yverdon: im Zentrum von Yverdon-les-Bains

Schloss Yverdon kannte schon unterschiedlichste Bewohner. In der Berner Zeit vom 16. bis 18. Jahrhundert diente es als Sitz der Landvögte. Deren Wandmalereien sind bis heute erhalten. Später beherbergte die Festung den berühmten Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi und sein Institut für Kinder und zukünftige Lehrer. Seit 1915 befindet sich im Schloss das Museum Yverdon und Umgebun, als Prunkstück des Museums gilt das Schloss selbst. Heute befinden sich im Schloss auch das Dokumentations- und Forschungszentrum Pestalozzi, die Sonderausstellungen des Schweizer Modemuseums sowie das Theater L’Echandole. Nehmen Sie teil an thematischen oder nächtlichen Führungen. Es gibt das ganze Jahr auch Kinderworkshops.

Live: 200 Jahre Textil- und Industriekultur

Erleben Sie den ganzen Produktionsprozess für ein Stück Stoff live mit funktionierenden historischen Maschinen – im Museum Neuthal Textil- und Industriekultur im Zürcher Oberland. Hier drehten sich einst die Spindeln der Spinnerei von Adolf Guyer-Zeller. In den 1960er Jahren wurde die Produktion eingestellt. Tauchen Sie ein in die Geschichte! Sie erhalten Einblick in einen beispielhaften Industriebetrieb des 19. Jahrhunderts. Damals sind solche Betriebe im Zürcher Oberland wie Pilze aus dem Boden geschossen und haben das zuvor landwirtschaftlich geprägte Leben vollständig umgekrempelt. Auf dem Areal beginnen oder enden auch die Guyer-Zeller-Wanderwege.

Eintauchen in vergnügte Verwirrung: Steinhof Mais Labyrinth

Einen solchen Irrweg haben Sie vermutlich noch nie erlebt: Er führt zwischen bis zu drei Meter hohen Pflanzen hindurch und breitet sich über eine Fläche von zwei Fussballfeldern aus. Im Steinhof Maislabyrinth herrscht im Sommer und Herbst auf 2 Kilometern Länge eine vergnügte Verwirrung. Wer eintaucht in dieses Abenteuer stösst auf allerlei Hindernisse und Sackgassen. Gefragt sind Ausdauer und Geschicklichkeit um den Ausgang wiederzufinden… Übrigens: Sie können auch mitten im Maisfeld übernachten!

Erlebniszug Rheinschlucht – samstags und sonntags

Mit dem Erlebniszug durch die eindrückliche Rheinschlucht – ein pures Naturspektakel. In der Sommersaison reisen Sie immer samstags und sonntags bis 31. Oktober 2021 mit dem Erlebniszug Rheinschlucht in offenen Aussichtswagen ab Landquart nach Ilanz. Während 10’000 Jahren hat sich der Rhein einen Weg durch das Gestein zwischen Ilanz und Reichenau geschaffen. Entstanden ist eine Schlucht, die zu Recht „Swiss Grand Canyon“ genannt wird.

Die Zauberwelten in Degersheim: Tagesausflug

So etwas haben Sie noch nie gesehen: Wer die Zauberwelten in Degersheim betritt, wähnt sich in einer anderen Welt – oder gar in mehreren. Während man in einem Moment noch über Requisiten des grossen Magiers Harry Houdini staunt, schreitet man im nächsten schon durch ein kleines Wunderland, bevor man bei den Classic Cars über eine Toilette auf Rädern schmunzelt und schliesslich den Klängen von selbstspielenden Instrumenten lauscht. Ein Erlebnismuseum auf 3’500m² – ein Spass für Jung und Alt!

Gornergrat mit neuer Attraktion: Zooom the Matterhorn

Auf dem Gornergrat auf 3100 Metern Höhe breitet sich vor Ihnen ein Gebirgspanorama aus, das überwältigender nicht sein kann. Die Gornergrat Bahn fährt Sie ab Zermatt hinauf in dieses felsige Naturparadies. Ab Juni 2021 können Sie hier neu auch in eine multimediale Erlebniswelt rund um das Matterhorn und seine atemberaubende Umgebung eintauchen – und zwar in allen Dimensionen. „Zooom the Matterhorn“ eröffnet neue Blickwinkel auf die eindrucksvolle Bergwelt und macht sie auf eine neue Art hautnah erlebbar. Wer im Eröffnungsjahr 2021 den Gornergrat besucht, hat das Zooom im Zugticket der Gornergrat Bahn inklusive!

Kraftorte aufspüren im Tessin

Von Kraftorten sagt man, sie sollen entspannen, stärken und inspirieren. Im Tessin gilt etwa der Monte Verità ob Ascona als ein solcher Ort. Künstler, Philosophen und Denker wie Hermann Hesse haben sich schon 1900 von seiner besonderen Energie angezogen gefühlt. Heute können Sie Kraftorte im Tessin auf kurzen Wanderungen aufspüren: Etwa auf dem Yogaweg im Gambarogno oder auf der Wanderung im Val Bavona zum berühmten Wasserfall Foroglio.

Weitere tolle Ausflüge finden Sie in unseren Tessin-Specials: Ausflüge ins Tessin und Wandern im Tessin

Alpe Nimi im Maggiatal: Schlafen unter Sternen

Die Hauptattraktion auf der Alpe Nimi hat vier Beine: Die Nera Verzasca Ziege. Die Herde mit rund 70 schwarzen Bergziegen auf 1718 Metern Höhe sorgt für Unterhaltung – und auch für stets frische Käsespezialitäten. Pietro Zanoli, der Hüttenwirt und derjenige, der den Gäste- und Landwirtschaftsbetrieb auf der Alpe Nimi führt, ist ein ehemaliger Banker. Er verwirklicht sich hier in der wilden Tessiner Bergwelt seit dem Jahr 2000 seinen Lebenstraum. Auf der Alpe Nimi oberhalb von Gordevio können Sie als Wanderer unter Sternen schlafen und Schlemmen. Der frühere Banker produziert auf der Alp auch frischen Ziegenkäse.

Erlebniswelt für Schokolade: House of Läderach

Seit November 2020 erleben Sie im neuen House of Läderach in Bilten Schokoladengenuss live. Freuen Sie sich, frische handgefertigte Schokolade zu geniessen. Entdecken Sie in der neuen Erlebniswelt, auch sonntags, wie die Frische in die Läderach Schokolade kommt! Sie können den Profis über die Schultern schauen, einen genüsslichen interaktiven Rundgang bestreiten oder gleich selbst zum Chocolatier werden. Ihre Kreativität ist gefordert: Ob im Walk-In Atelier beim Entstehen Ihrer ganz eigenen Schokoladentafel oder in den lehrreichen Kursen für Einzelpersonen oder Gruppen.

Felsenegg über dem Zürichsee: Erholung pur

Fahren Sie mit der einzigen Luftseilbahn im Kanton Zürich auf die Felsenegg zu einem der beliebtesten Höhenwegen der Schweiz, einem der schönsten Rundblicke nahe Zürich und gutem Essen im Ausflugsrestaurant Felsenegg. Von Adliswil schweben Sie in fünf Minuten hinauf auf 803 Meter über Meer.

Bergrestaurant Madrisa-Alp: modernes Bergfeeling

Direkt bei der Bergstation der Madrisa Gondelbahn befindet sich das Selbstbedienungs-Restaurant Madrisa-Alp. Hier geniessen Sie bodenständige und traditionelle Bergspeisen. Dabei über alle Berge hinaus bekannt sind die Familienangebote. Im modernen Bergrestaurant können Sie auch auf der Terrasse ausspannen. Für das Madrisa-Alp z’Morga jeweils samstags und sonntags ist keine Anmeldung erforderlich.

Baumhütten Abenteuer auf Madrisa

Auf Madrisa auf 1800 Meter über Meer können Sie über Nacht bleiben. Und zwar in abenteuerlichen Unterkünften: In der 6er-Baumhütte im Wald etwa schlafen Klein und Gross, umgeben von Tannenholz, wie Murmeltiere. Für romantische Stunden zu Zweit gibt’s sogar die exklusive Baumhütten-Suite mit privater Plattform. Oder wir wär’s mit Schlafen im Heustock, im Tipi-Zelt oder auf dem Maiensäss

Familien- und Monster-Trottinett auf Madrisa

Jeder kann auf der Abfahrt von der Madrisa nach Saas ein Trottinett fahren, ob gross oder klein, jung oder in den besten Jahren. Ein toller Familien-Spass. Wer’s rasanter mag, schnappt sich ein Monster-Trottinett. Das überdimensionale, stollenbereifte Trottinett mit Scheibenbremsen sorgt für den ultimativen Kick für abenteuer-hungrige Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene!

Madrisa-Land – einzigartiger Erlebnispark in den Alpen

Das Madrisa-Land auf 1900 Metern Höhe bietet ein Paradies für Kinder: Wasserspiele, Trampolin, Kletterturm, neue Rutschen, Schlangenhöhle, Alphörner, Spielgondel… oder auf einen Schwatz bei den Tieren im Madrisa-Tierpark vorbeischauen.

3D Bogenparcours auf Madrisa

Auf Madrisa auf 1884 Meter Höhe können Sie einen 3D Bogenparcours absolvieren. Dieser ist ausschliesslich per Madrisa-Bergbahn ab Klosters Dorf oder zu Fuss erreichbar. Der Grossteil des Parcours verläuft im Wald und ist streckenweise steil und unwegsam. Dieser erhöhte Schwierigkeitsgrad stellt auch gehobene Anforderungen an Verantwortung und Sorgfalt jedes Besuchers. Der ganze Parcours dauert ungefähr 4 Stunden.

Kneipp-Weg auf Madrisa

Zeit für eine Erfrischung! Die abwechslungsreiche Kneippanlage auf Madrisa auf 1900 Metern Höhe verläuft rund um den Öpfelsee. Barfuss waten Sie von Posten zu Posten. Der Kneippweg besteht aus natürlichen Materialien wie Stein, Kiesel, Holz, Moor, Tannenzapfen, Wasser. Sie können die Kneipp-Anlage kostenlos benützen.

Vier-Seen-Höhenwanderung

Die Vier-Seen-Höhenwanderung führt entlang der vier glasklaren Bergseen Trübsee, Engstlensee, Tannensee und Melchsee. Die Wanderung verbindet mit Melchsee-Frutt und Engelberg zwei top Tourismusregionen in der Zentralschweiz. Rechnen Sie für die reine Wanderzeit von Melchsee-Frutt nach Trübsee rund 4 Stunden 10 Minuten. Die Vier-Seen-Höhenwanderung ist für Berggänger jeden Niveaus geeignet.

Lindt Home of Chocolate: neues Schokoladenmuseum der Schweiz

Seit 1899 wird in den historischen Produktionsstätten in Kilchberg Schokolade produziert. Seit Herbst 2020 erwartet Sie hier auch das Lindt Home of Chocolate, das neue Schokoladenmuseum der Schweiz. Ein Erlebnis für Schokoladenliebhaber, für Gross und Klein. Das von den Stararchitekten Christ & Gantenbein designte Gebäude beinhaltet eine moderne Erlebniswelt: Mit einem über neun Meter hohen Schokoladenbrunnen, einem multimedialen Museum, einem Café, den Schokoladenkursen und dem grössten Lindt Chocolate Shop weltweit.

E-Bike-Tour: an Walliser Dörfern vorbeischweben

Sie wollen es gemütlich angehen? Diese E-Bike-Tour ist perfekt dafür. Die einfache Route verläuft vor allem über Asphalt- und Forststrassen, immer dem malerischen Bergbach Lonza entlang, quer durch das magische Lötschental.

Bike EasyTour durch das magische Tal

Biker Herzen schlagen höher im Lötschental. Es gibt im magischen Tal eine Vielzahl von spannenden Bikemöglichkeiten. Die EasyTour ist – wie der Name sagt – leicht und führt über eine Distanz von ca. 12,6 km. Die Rundtour kann in rund eineinhalb bis zwei Stunden absolviert werden.

Ausflugsziele.ch ®